Logo

Arbeiterwohlfahrt Stadtkreisverband Speyer e.V.

Herzlich willkommen

Unser Hoffest 2015

IMG_1081
IMG_2888
Dampfnudelessen 19.4 (1)

Dampfnudelessen

Dampfnudelessen 19.4 (5)
Dampfnudelessen 19.4 (9)

Kreativer Nachmittag

IMG_1064
IMG_1060
IMG_1061

Schult├╝ten Aktion

Bild Schulaktion 2013
k-AWO 17.6 (6)
k-AWO 17.6 (11)
k-AWO 17.6 (26)
k-AWO 17.6 (9)

17.6.15

k-AWO 17.6 (8)
k-AWO 17.6 (18)
k-AWO 17.6 (28)

Ausflug Mainz Landtag  27.11.2015 + Weihnachtsmarkt

k-DSCF2674
k-DSCF2683
k-DSCF2678
k-DSCF2684
k-DSCF2686
k-DSCF2687

8.3.16  Vors. MdL Walter Feiniler ├╝bergibt zusammen mit Ruth Bohn und Ludwig Schultheis
dem anwesenden Chef der “Speyerer Tafel”, Herrn Weber, Kisten voll Ostergr├╝├če der AWO f├╝r Bed├╝rftige.

k-DSCF2693
Dampfnudelessen 16

Dampfnudeln ohne Ende
25.03.2016

Dampfnudeln so gro├č wie ein halber Handball, nach Pf├Ąlzer Rezept frisch zubereitet, Woiso├č oder Vanilleso├če und ein Teller Kartoffelsuppe, waren die Leckerbissen des feiert├Ąglichen Abschlusses der Fastenzeit. Trotz Regen war das schon traditionelle Karfreitag Dampfnudelessen der Arbeiterwohlfahrt in der "Alten Post Villa" ein voller Erfolg. So das Res├╝mee der stellvertretenden Vorsitzenden Gabi Weil und Ludwig Schultheis mit ihrem Helferkreis. Die G├Ąste waren voll des Lobes, "Wir fr├Ąhen uns uffs n├Ągschde mol."(KB)

Anhang 1 (1)

Besuch beim Wurzelfest im Finsterbrunner Tal bei Kaiserslautern am 2.10.16

Anhang 1 (2)

Dampfnudelmannschaft 15.10.16
Es fehlen auf dem Bild: Ludwig Schultheis, Gabi Weil und Fabian Schmidt

k-Dampfnudelessen 15.10.16

Bild: Bernhard Bumb

IMG_1009

Ausflug zur Fa. WAWI in Pirmasens am 9.11.16

.

IMG_1010

Wieder eine sch├Âne Weihnachtsfeier am 7.12.2016

k-Weihnachtsfeier 1

Walter Feiniler begr├╝├čt die zahlreich erschienen G├Ąste

k-Weihnacht 3

Gedicht von Frau Christa Richter

anl├Ąsslich der Weihnachtsfeier der AWO am 7.12.2016

 

Heute stimmen wir uns auf Weihnachten ein
man sagt es soll das Fest der Liebe sein.
Leider haben viele Menschen das vergessen
und sind von Macht und Gier besessen.

Wir distanzieren uns von diesem Wahn
weil man mit weniger Reichtum,
aber mit Zufriedenheit und N├Ąchstenliebe viel gl├╝cklicher sein kann.

Bald werden wir das Jahr 2017 schreiben
und wieder ist ein Jahr vorbei,
wir versuchen im Herzen jung zu bleiben
so bleiben wir uns selber treu.

Ein Schicksalsjahr das man nicht Ändern kann
nehmen wir mit W├╝rde an.
Was n├╝tzt schon jammern oder klagen
den Schmerz muss man allein ertragen.

So wie das Wetter kann auch das Leben sein
mal Regen und mal wieder Sonnenschein.
Jeden zweiten Mittwoch k├Ânnen wir zur AWO gehen
ein Schw├Ątzchen halten und auch sticken, stricken oder n├Ąhn.

Der Kuchen den es immer gibt der schmeckt einfach lecker
der ist aber auch selbst gemacht und nicht vom B├Ącker.
Hat dann Herr Bohn seine Gitarre mitgebracht,
wird noch fr├Âhlich gesungen und gelacht.

Das alles k├Ânnten wir nicht erleben
w├╝rde es nicht so viele freiwillige Helfer geben.


Drum sag ich im Namen von uns allen den freiwilligen Helfern
ein herzliches Dankesch├Ân
und freue mich wenn wir uns im n├Ąchsten Jahr alle gesund wiedersehn
.

k-Weihnacht 2
Fasnacht 17-2
Fasnacht 17-1
Fasnacht 17-3

N├Ąrrische Kaffeerunde 22.2.17

Die Rheinpfalz 21.09.2017

Bank Presse
Bank

Besuch der AWO Freunde von Bruchm├╝hlbach-Miesau zum Gedankenaustausch
├╝ber den B├╝rgerbus/Seniorenbus  und Weihnachtsmarkt am 8.12.2017

Bruchm├╝hlbach 02
Bruchm├╝hlbach

Weihnachtsfeier am 12.12.2017

k-Weih17-02
k-Weih17-07
k-Weih17-05
k-Weih17-03
k-Weih17-06

AWO Weihnachtsfeier 12.12.17

Verse von Frau Christa Richter

Hurra, Hallo

wir haben einen Seniorenbus. Jetzt wei├č jeder, der nicht gut laufen kann, dass er nicht einsam zu Hause bleiben muss. Darum sagen wir denen, die das ins Leben gerufen haben ein herzliches Dankesch├Ân. Denn es wird immer Senioren geben die Probleme haben mit dem geh`n. Auch im Winter keiner zu Hause bleiben mu├č.

Hurra wir haben doch einen Seniorenbus,. Wir danken auch allen freiwilligen Helfern die uns soviel von ihrer Freizeit schenken. Sie sind immer f├╝r uns da und das geht so das ganze Jahr. Wir Senioren haben gut lachen, wir brauchen nichts tun und k├Ânnen es uns gem├╝tlich machen.

Wir ziehen alle an einem Strang, einer ist vielleicht einsam, und ein anderer vielleicht krank.

Aber sind wir heute auch die Alten, unser Humor haben wir behalten. Hoffentlich h├Ąlt das noch lange so an, denn es ist traurig, wenn man nicht mehr lachen kann.

Ich w├╝nsche im Namen von uns allen den freiwilligen Helfern alles Liebe und Gute, vor allen Dingen aber viel Gesundheit f├╝r das kommende Jahr.

Bus Plakat
Presse Seniorenbus

Info Stand am 10.3.2018

k-Info Bus1
k-Info Bus 2
k-Info Bus 3
Bild

Vorstellung des Seniorenbus beim
Nachbarschaftsverein der GBS
am 17.05.18